Das Wallis lädt auch im Spätsommer aufgrund des besonders trockenen Klimas zu hochalpinen Biketouren ein.

Im Wallis warten auf uns zahlreiche Viertausender und beeindruckende Gletscher. Der Aletsch- und Gornergletscher gehören zu den größten Gletschern der Alpen. Nicht weniger beeindruckend ist der Plaine Morte Gletscher nördlich von Sierre.

Aletschgletscher

Nicht verwunderlich ist, dass der Aletschgletscher auch bei Wanderern sehr beliebt ist. Daher empfiehlt es sich bei der Tourenplanung die Trails direkt am Gletscher am frühen Morgen oder am späten Nachmittag einzuplanen.

Beeindruckende Kulisse!

Beeindruckende Kulisse!

In der Nähe von Gletscherstuben.

In der Nähe von Gletscherstuben.

Abfahrt vom Bettmerhorn

Abfahrt vom Bettmerhorn

aletsch-112-1

Crans-Montana

Im Gebiet von Crans-Montana liegt der Plaine Morte Gletscher, der normlerweise leicht per Gondel erreichbar ist. Blöd nur, wenn man die Tour nach dem 4. September durchführt. Ab diesem Zeitpunkt hört der Komfort schon an der Mittelstation auf und es kommen 700 weitere Höhenmeter zum Tagespensum hinzu. Doch die Tour lohnt sich trotzdem: die Aussicht am Gipfel, das leckere Essen in der Wildstrubelhütte und die sehr lange Abfahrt nach Sion entschädigen für alles.

Am Plaine Morte Gletscher entlang.

Am Plaine Morte Gletscher entlang.

Querung zur Wildstubelhütte.

Querung zur Wildstubelhütte.

Erster Teil der Trailabfahrt direkt nach der Wildstrubelhütte.

Erster Teil der Trailabfahrt direkt nach der Wildstrubelhütte …

Zwischen Wildstrubelhütte und Rawilpass.

… und weiter in Richtung Rawilpass.

Zermatt

Wer in Zermatt mit Bahnunterstützung auf den Berg will, schaut besser nicht aufs Geld. Eine einfache Fahrt von Zermatt zum Gornergrat auf knapp 3.100 Meter kostet 45 Schweizer Franken. Für alle, die etwas länger in der Schweiz verweilen, lohnt sich ein Halbtax-Abo somit relativ schnell.

Gornergratbahn

Gornergratbahn

Am Riffelsee versteckte sich das Matterhorn noch in den Wolken.

Am Riffelsee versteckte sich das Matterhorn noch in den Wolken.

Der Trail vom Schwarzsee zum Trockenen Steg führt direkt am Fuße des Matterhorns entlang.

Doch auf dem Weg zum Trockenen Steg: klare Sicht auf den Toblerone Mountain, wie die Schweizer das Matterhorn liebevoll nennen.

... und über den Säumerweg zurück nach Zermatt.

… und über den Säumerweg zurück nach Zermatt.

Weitere Toureninfos findet ihr auf der Homepage des Schweizer Mountainbikemagazins RIDE oder in der Trailforks-App.

 

SHARE IT:

Leave a Reply

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>